Videospiele sollen Amblyopie bei Erwachsenen verbessern

lan-partyDie University of California, Berkley, hat im September 2010 eine Studie veröffentlich, wonach Videospiele den Visus bei Erwachsenen mit einem „faulen Auge“, der sogenannten Amblyopie verbessern. Laut dieser Studie erhöhen 2 Stunden tägliches Videospiel – insgesamt 40 Stunden in einem Monat  – die Sehschärfe um 30%.
 
Die gängige Meinung derzeit ist, dass Amblyopie nur in der Kindheit behandelt werden kann, bei Erwachsenen sei der Schaden irreversibel. „Dies sei aber nach den Erkenntnissen aus der Studie offensichtlich nicht der Fall“, so
Dennis Levi, von der University of California, Berkeley und Dekan der Optometriean dem Helen Wills Neuroscience Institute.

Genau diese Erkenntnis macht sich Visualtraining zu nutzen und hilft mit entsprechendem Training Erwachsenen – die stets geglaubt haben, an ihrer schwachen Sehkraft  nichts tun zu können –  zu verbessern.

Hier einAbstrakt der Studie aus „News release, University of California, Berkeley.Li, R. PLoS Biology, vol 8: pp 1-9, September 2010.“ amblyopietraining video erwachsene1

Photo courtesy Jeroen Thoolen

Advertisements