Sehen im Golfsport

Golf blogDer  Einfluss des Sehens auf die golferische Leistung ist enorm. So wird während eines mehrstündigen 18 Loch-Golfturniers der Golfball effektiv nur etwa 5 Minuten bewegt. In diesen 5 Minuten erbringt der Golfspieler eine Höchstleistung an körperlicher und geistiger Konzentration und diese setzt qualifiziertes Sehen voraus. Zum qualifizierten Sehen gehören Faktoren wie Kontrastsehen, Stereopsis oder Auge-Hand-Körperkoordination, um nur einige zu nennen. Etwa 40 Minuten – die achtfache Zeit der Ballbewegung – verbringt der Spieler mit weiteren, visuell anspruchsvollen Aufgaben wie Ball-/ Zielfixation und Orientierung – ebenfalls Faktoren, die, neben der Erfahrung und dem Geschick des Spielers, für einen erfolgreichen Spielverlauf Ausschlag gebend sind.
Und hat ein Spieler alters- bzw. von der veranlagungsbedingte Sehschwächen, muss er diese durch verschiedene Anpassungen kompensieren.
BILD0339Dem Thema „Sehen im Golf“ widmen sich PGA Tomas Kubernat, Master Professional der PGA of Germany, und die SportsVision Trainer von DynamicEye. Tomas Kubernat ist Leiter und Besitzer der Limpachtal Golfakademie, Schweiz

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s